Nährstoffspeicherung & -recycling

Der Kreislauf von Makro- und Mikronährstoffen ist eine essentielle Bodenfunktion. Mineralische Verwitterung stellt eine langsame aber stetige Quelle anElementen für biochemische Kreisläufe dar. Böden sind biochemische Reaktoren, in denen unzählige organische und anorganische Komponenten zersetzt undtransformiert werden, so dass die Nährstoffe wieder für Bodenorganismen und Biomasseproduktion verfügbar gemacht werden. Der Motor, der diesen Reaktorantreibt, sind die unzähligen, im Boden lebenden Organismen, die sich von der in Pflanzenresten gespeicherten Energie ernähren. Ein Teil dieser Resteist allerdings langfristig vor Zersetzung geschützt, weshalb der Boden als große Kohlenstoffquelle und -speicher gilt. Eine wichtige Eigenschaft des Bodens ist seine Fähigkeit Nährstoffe in der Wurzelzone zurückzuhalten und damit die Auswaschung ins Grundwasser oder die Emission in die Atmosphäre zu unterbinden, wo die selben Nährstoffe eine schädliche Wirkung haben könnten (z.B. NO3 im Grundwasser oder N2O in der Atmosphäre).