22 04 021 carbon farming

22 04 021 carbon farming
April 22, 2021

Carbon Farming: Solution or sham solution?

Am 19.04. diskutierte Katharina Helming in einer Veranstaltung der FDP-Bundestagsfraktion u.a. mit deren klimapolitischem Sprecher Lukas Köhler über die Potentiale von Carbon Farming. Während er und Gero Hocker (agrarpolitischer Sprecher der FDP-Fraktion) insbesondere die private CO2-Zertifizierung als passendes Instrument für eine zuverlässige Kohlenstoffspeicherung ansahen, verwies Helming auf deren hochgradige Standortspezifik und die BonaRes-Studie, die das Klimaschutzpotential der bisherigen Zertifizierungspraxis besonders auf mineralischen Böden in Frage stellt. Gleichwohl unterstrich sie die maßgebliche Rolle des bodenförderndern Ackerbaus für die Klimaanpassung und Resilienz der Systeme. Hubertus Paetow (Präsident der Deutschen Landwirtschafts-Gesellschaft) und Andreas Täuber (BMEL) stimmten Helming dabei in wesentlichen Punkten zu und blickten zuversichtlich in eine digitale Zukunft der Landwirtschaft. Die Veranstaltung hat aufgezeigt, dass die Landwirtschaft ein wichtiger Akteur im großen Transformationsprozess zur Klimaneutralität ist. Die Diskussion kann hier nachgesehen werden: https://www.youtube.com/watch?v=3oGVQxMNPP0

 

picture:

from the left: Prof. Katharina Helming (ZALF), Dr. Andreas Täuber (BMEL) and Christian Lindner (leader of the liberal Free Democratic Party of Germany (FDP)) | source: © Markus Börner / ZALF.