Über BonaRes  

Die Fruchtbarkeit von Böden ist das entscheidende Fundament für eine nachhaltige Pflanzenproduktion und damit die Grundlage von

terrestrischen, bioökonomischen Wertschöpfungsketten. Im Sinne der Nachhaltigkeit müssen Böden nicht nur marktfähige Erträge hervorbringen, sondern darüber hinaus vielfältige Ökosystemleistungen gewährleisten. Dazu gehört die Speicherung von Wasser und Kohlenstoff, die

Filterwirkung für sauberes Grundwasser oder die Aufrechthaltung der Nährstoffkreisläufe und der biologischen Vielfalt. Eine nachhaltige

Bodennutzung muss diese Leistungen bestmöglich vereinen und gleichzeitig einen effizienten Umgang mit natürlichen Ressourcen

(Wasser, Energie, Nährstoffe, Land) gewährleisten. Wie aber interagieren genau die biologischen, chemischen und physikalischen Prozesse in

diesem komplexen System Boden? Wie genau reagieren sie auf neue landwirtschaftliche Bewirtschaftungsverfahren? BonaRes erforscht das

nötige Wissen über die Funktionalität von Böden und liefert die Wissensgrundlage für verlässliche Handlungsoptionen nachhaltiger

Bodennutzung.

 

Unter dem Dach von BonaRes forschen zehn interdisziplinäre Projektverbünde und das BonaRes–Zentrum für Bodenforschung. BonaRes wird

vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert und ist auf einen Zeitraum von neun Jahren angelegt.

 

Weitere Informationen erhalten Sie hier: https://www.bmbf.de/de/bonares-boden-als-nachhaltige-ressource-3716.html